KenFM im Gespräch mit: Prof. Rainer Mausfeld

Unbedingt empfohlen!

Die Propagandaschau

kenfmSeit im letzten Jahr ein Vortrag von Rainer Mausfeld über das „Schweigen der Lämmer“ auf YouTube eingestellt wurde ist der Professor für Psychologie auch abseits des wissenschaftlichen Betriebs ein höchst gefragter Mann. In einem aktuellen Interview spricht er auf den Nachdenkseiten über Indoktrination, Links-Rechts-Demagogie und Propaganda:

„Die Berichterstattungen zur Ukraine oder zu Syrien sind für jeden, dessen Urteilsfähigkeit nicht vollständig blockiert ist, besonders augenfällige jüngere Beispiele für die intellektuelle Korrumpiertheit und für die Schamlosigkeit, mit der sich die Leitmedien in den Dienst transatlantischer Eliten gestellt haben. Das Ausmaß der ideologischen Besessenheit, mit der die Leitmedien gegenwärtig gegen Russland hetzen und mit maßlosen Faktenverdrehungen die aggressive Globalisierungstrategie der NATO ideologisch zu rechtfertigen suchen, muss wohl selbst im historischen Maßstab Vergleichbares suchen.“ (NDS)

Ken Jebsen hat ein ausführliches Gespräch mit Rainer Mausfeld geführt und auf YouTube veröffentlicht.

Bild anklicken, YouTube!

Es gibt in der Geschichte keine politische Ideologie, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 337 weitere Wörter

ARD: Hajo Seppelt als Lügenbaron entlarvt und eine fortgesetzte Hetzkampagne gegen Thomas Bach

Tragischer Seppelt …

Die Propagandaschau

ard_logoHajo Seppelt ist eine in vielerlei Hinsicht tragische Figur. Schon als er gegenüber einer russischen Journalistin – konfrontiert mit seiner fragwürdigen Arbeit – ausrastete, dämmerte so manchem, dass hier kein Journalist sitzt, der sich seiner Recherchen sicher ist, den geforderten inneren Abstand zum Sujet hält und seine großspurigen Schlüsse mit Fakten nachweisen kann, sondern einer, der Agitation und Propaganda mit heißer Luft und windigen „Zeugen“ betreibt. Eine Witzfigur.

ARD_02082016_tt_Seppelt_Roth tagesthemen 02.08.2016: Kein Wort zu den Lügengeschichten vom Sonntag. Thomas Roth und Hajo Seppelt fabrizieren weiter Propaganda und Diffamierungen, um Russlands Teilnahme an der Olympiade zu skandalisieren

Am Montag hatten wir das, was Hajo Seppelt unter Journalismus versteht, am aktuellsten Beispiel aus der Sportschau aufgezeigt. Dort strickte er eine hanebüchene und diffamierende Mär über staatliches „Schweigegeld“, das russische Sportler bekämen, wenn sie nicht vor dem CAS ihre Teilnahme an der Olympiade einklagen würde. Wahnvorstellungen eines Schmierenjournalisten, politische Diffamierung, erwiesener Nonsense. Schon…

Ursprünglichen Post anzeigen 886 weitere Wörter