Allabendlich verbindet Pianist Igor Levit mit seinen Klavierkonzerten tausende Menschen auf Twitter

Nahezu rund um die Uhr sind wir mit Informationen über das Coronavirus konfrontiert. Liebe Leser*innen, öfters sollten wir uns einfach mal aus dem Geschehen ausklinken. Allabendlich um 19 Uhr besteht eine besonders gute Möglichkeit dazu: Immer um die Zeit gibt der Pianist Igor Levit auf Twitter ein Klavierkonzert. Ständig steigt die Anzahl der Zuhörer*innen. Hier geht es zum gestrigen Stück, das in seiner Dramatik gut in die Zeit passte, wie ich finde

Igor Levit:

„Ich habe in dieser für mich so existenziellen Dimension vielleicht noch nie die tatsächlich lebenserhaltende Bedeutung von Musik & Tönen, gespürt wie jetzt. Alles fühlt sich neu an. Danke, dass ich das mit Euch teilen darf. Das hält gerade wirklich das innere Leuchten. Bis morgen.“

Ich freue mich jeden Tag drauf. Danke, Igor Levit! Hört mal rein. Auch heute ab 19 Uhr  gibt Igor Levit wieder ein kleines Klavierkonzert auf Twitter.  Was er wohl heute für ein Stück ausgesucht hat, um es uns vorzuspielen? Folgt ihm! Es ist so großartig. Er verbindet immer mehr Menschen miteinander … Und es tut Körper und Geist gewiss auch gut. Seid ihr heute Abend dabei?

Beitragsbild: Igor Levit via Twitterprofil Igor Levit